Patrick Stewart

Beruf: Schauspieler & Filmproduzent
Geburtstag: 13.07.1940
Geboren in: Mirfield / West Yorkshire / England 
Staatsangehörigkeit: Vereinigtes Königreich
Größe: 178cm
Partnerin: Sunny Ozell 
Ex-Partnerin: Wendy Neuss, Sheila Falconer 
Spitznamen: Old Baldy, Beef Stew

Persönliches:
Patrick Stewart entdeckte er früh seine Leidenschaft für die Schauspielerei und trat bereits als Jugendlicher in Schulproduktionen auf. Nach seinem Schulabschluss begann er seine schauspielerische Ausbildung am Bristol Old Vic Theatre School. Seine professionelle Karriere begann Stewart am Theater, wo er in zahlreichen Produktionen mitwirkte und sich einen Namen als talentierter Bühnendarsteller machte. In den 1970er Jahren wurde er Mitglied der Royal Shakespeare Company und spielte in vielen ihrer renommierten Inszenierungen.
 
Er ist auch für sein soziales Engagement bekannt. Er setzt sich aktiv für Menschenrechte, insbesondere gegen häusliche Gewalt, ein und ist ein Befürworter der LGBTQ+-Rechte. 2010 wurde er von Königin Elizabeth II. zum Ritter geschlagen und trägt seitdem den Titel Sir Patrick Stewart.
 
Durchbruch:
Stewarts Durchbruch im Filmgeschäft kam 1987, als er die Rolle des Captain Jean-Luc Picard in der Fernsehserie "Star Trek: The Next Generation" übernahm. Diese Rolle brachte ihm weltweite Bekanntheit ein und machte ihn zu einem beliebten Gesicht in der Science-Fiction-Welt. Stewart verkörperte den charismatischen und weisen Captain Picard sieben Staffeln lang und kehrte später für mehrere Filme zurück.

Entwicklung:
Neben seiner Arbeit in "Star Trek" hat Stewart auch in einer Vielzahl von anderen Filmen mitgewirkt. Zu seinen bemerkenswertesten Auftritten gehören Rollen in Filmen wie "Excalibur" (1981), "Dune" (1984), "Robin Hood: Helden in Strumpfhosen" (1993) und "X-Men" (2000). Er hat auch als Synchronsprecher in Animationsfilmen wie "Ice Age" (2002) und "The Emoji Movie" (2017) mitgewirkt.
 
Preise:
25 Auszeichnungen & 57 Nominierungen
 
Stewart erhielt mehrere Screen Actors Guild Awards für seine Arbeit im Fernsehen. Er gewann den SAG Award für herausragende schauspielerische Leistungen sowohl für seine Rolle als Captain Jean-Luc Picard in "Star Trek: The Next Generation" als auch für seine Darstellung von Charles Xavier in den "X-Men"-Filmen. Neben diesen prestigeträchtigen Preisen hat Stewart auch den Saturn Award, den Empire Award und den Teen Choice Award erhalten. 
 
Eine der bemerkenswertesten Auszeichnungen in seiner Karriere ist der Laurence Olivier Award. Er erhielt diese renommierte Auszeichnung gleich zweimal: 1991 für seine Darstellung des Titelhelden in "Hamlet" und 2009 für seine Rolle als Professor Samuel Beckett in "Waiting for Godot". Der Laurence Olivier Award gilt als einer der höchsten Theaterpreise Großbritanniens und unterstreicht Stewarts herausragende Bühnenpräsenz und sein schauspielerisches Können.
 
Stewart wurde auch mit dem Tony Award ausgezeichnet, einem der begehrtesten Preise in der amerikanischen Theaterwelt. 1994 gewann er den Tony Award als bester Hauptdarsteller in einem Theaterstück für seine Rolle als Antonio Salieri in "Amadeus". 

Filmographie

Einige seiner besten und bekanntesten Filme und Serien haben wir hier aufgelistet:
 
2022: Doctor Strange in the Multiverse of Madness
2020-2023: Star Trek: Picard (30 Folgen)
2017: Logan - The Wolverine 
2009: Hamlet (Fernsehfilm)
2003: X-Men 2 
2002: Star Trek: Nemesis
2000: X-Men
1998: Star Trek: Der Aufstand
1998: Moby Dick (zweiteiliger Fernsehfilm)
1996: Star Trek: Der erste Kontakt 
1987-1994: Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert (178 Folgen)
1984: Der Wüstenplanet (Dune)
1975: Hedda Gabler 

Blogverweise

 
<< Zurück

Sprecher Detailsuche

 

Übersetzungen

Von:
 
Nach:
 

 
 

Sprecher-Favoriten

N.N.