Michael Keaton
Synchronstimme:
- Joachim Tennstedt

Michael Keaton

Beruf: Schauspieler & Produzent
Geburtstag: 05.09.1951
Geboren in: Coraopolis / Pennsylvania
Staatsangehörigkeit: USA
Größe: 175cm
Ex-Partnerin: Caroline McWilliams, Michelle Pfeiffer, Courteney Cox  
Spitzname: Michael Douglas, Keats, Dougie

Persönliches:
Michael John Douglas begann seine Schauspielkarriere in den 1970er Jahren und änderte seinen Nachnamen zu "Keaton", um Verwechslungen mit dem Schauspieler Michael Douglas zu vermeiden.
 
Abseits der Leinwand engagiert sich Michael Keaton auch für verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen und setzt sich für Umweltschutzprojekte ein. 
 
Durchbruch:
Seine Anfänge als Schauspieler waren geprägt von komödiantischen Rollen in Filmen wie "Night Shift" (1982) und "Mr. Mom" (1983), in denen er sein Talent für Timing und Improvisation unter Beweis stellte.
 
Mit seinem Durchbruch als "Beetlejuice" in Tim Burtons gleichnamigem Film von 1988 zeigte Keaton erstmals sein Potenzial als Charakterdarsteller. Seine exzentrische und furchterregende Darstellung des Geistes mit dem Namen Beetlejuice brachte ihm Lob von Kritikern und Publikum ein und ebnete den Weg für weitere anspruchsvolle Rollen.
 
Entwicklung:
Keatons Karriere erreichte einen weiteren Höhepunkt, als er die Rolle des Batman in Tim Burtons "Batman" (1989) übernahm. Obwohl seine Besetzung zunächst auf Skepsis stieß, gelang es Keaton, dem dunklen Ritter eine neue Dimension zu verleihen und die Erwartungen der Fans zu übertreffen.
 
In den folgenden Jahren bewies Keaton seine Vielseitigkeit in einer Reihe von Filmen, darunter "Multiplicity" (1996), "Jackie Brown" (1997) und "The Other Guys" (2010). Seine Fähigkeit, sowohl in Komödien als auch in Dramen überzeugend zu agieren, machte ihn zu einem gefragten Darsteller in Hollywood.
 
Preise:
76 Auszeichnungen & 51 Nominierungen
 
Michael Keaton zeigte seine Vielseitigkeit als Schauspieler in Filmen wie "Birdman" (2014), für den er eine Oscar-Nominierung als Bester Hauptdarsteller erhielt, sowie in "Spotlight" (2015), der mit dem Oscar für den Besten Film ausgezeichnet wurde.

Filmographie

Einige seiner besten und bekanntesten Filme und Serien haben wir hier aufgelistet:
 
2023: Knox Goes Away (auch Regie)
2021: Dopesick (Fernsehserie, 8 Folgen)
2021: The Protégé – Made for Revenge 
2020: Der Fall 9/11 – Was ist ein Leben wert? (Worth)
2017: American Assassin
2016: The Founder
2015: Spotlight
2014: Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) 
2014: RoboCop
2009: (Traum)Job gesucht 
2008: The Merry Gentleman (auch Regie)
2005: Herbie: Fully Loaded - Ein toller Käfer startet durch 
2001: Quicksand - Gefangen im Treibsand 
1998: Jack Frost
1997: Jackie Brown
1996: Vier lieben dich (Multiplicity)
1994: Schlagzeilen 
1994: Sprachlos
1993: Mein Leben für dich
1992: Batmans Rückkehr 
1990: Fremde Schatten (Pacific Heights)
1989: Batman
1988: Beetlejuice
1986: Gung Ho
1984: Johnny G. - Gangster wider Willen 
1978: A Different Approach (Kurzfilm)

 
<< Zurück

Sprecher Detailsuche

 

Übersetzungen

Von:
 
Nach:
 

 
 

Sprecher-Favoriten

N.N.