Jack Nicholson
Synchronstimme:
- Joachim Kerzel

Jack Nicholson & seine Synchronstimme Joachim Kerzel

Beruf: Schauspieler, Drehbuchautor, Regisseur & Produzent
Geburtstag: 22.04.1937
Geboren in: Neptune City / New Jersey
Staatsangehörigkeit: USA
Größe: 177cm
Ex-Partnerin: Sandra Knight, Rebecca Broussard 
Spitznamen: Mulholland Man, Nick

Persönliches:
In seiner Jugend war John Joseph Nicholson ein rebellischer Geist und hatte Schwierigkeiten in der Schule. Nach seinem Abschluss an der Manasquan High 1954 zog er nach Los Angeles, seine Karriere als Schaupieler zu verfolgen. Er arbeitete zunächst als Büroangestellter bei den MGM Studios und nahm nebenbei Schauspielunterricht.
 
Er machte seine ersten Schritte in der Filmindustrie in den späten 1950er Jahren und spielte kleine Nebenrollen in Filmen wie "The Cry Baby Killer" (1958) und "Too Soon to Love" (1960). Obwohl diese Filme nicht besonders erfolgreich waren, erregte Nicholson die Aufmerksamkeit von Regisseuren und Kritikern durch sein Talent und seine Präsenz auf der Leinwand.
 
Neben seiner erfolgreichen Filmkarriere hatte Nicholson auch ein bewegtes Privatleben. Er war bekannt für seine Beziehungen zu prominenten Frauen wie Anjelica Huston, Rebecca Broussard und Lara Flynn Boyle. Nicholson hat fünf Kinder aus verschiedenen Beziehungen, darunter die Schauspielerin Jennifer Nicholson.
 
Durchbruch:
Sein Durchbruch kam 1969 mit dem Film "Easy Rider", in dem er die Rolle des alkohol- und drogensüchtigen Anwalts George Hanson spielte. Diese Rolle brachte ihm eine Oscar-Nominierung ein und etablierte ihn als einen der gefragtesten Schauspieler seiner Zeit. Nicholson setzte seinen Erfolg mit Filmen wie "Five Easy Pieces" (1970), "Das letzte Kommando" (1973) und "Einer flog über das Kuckucksnest" (1975) fort, für den er seinen ersten Oscar als bester Hauptdarsteller gewann.

Entwicklung:
In den folgenden Jahrzehnten festigte Nicholson seinen Ruf als vielseitiger Schauspieler und spielte in einer Vielzahl von Genres. Er war sowohl in Dramen wie "Reds" (1981) und "Zeit der Zärtlichkeit" (1983) als auch in Komödien wie "Der Clou" (1973) und "Besser geht's nicht" (1997) zu sehen.
 
Obwohl Nicholson seit 2010 keine neuen Filmprojekte mehr angenommen hat, bleibt er eine Ikone des amerikanischen Kinos. Seine markante Stimme, sein charismatisches Auftreten und seine Fähigkeit, sich in unterschiedlichste Rollen zu verwandeln, haben ihn zu einer Legende gemacht. Jack Nicholson wird immer als einer der größten Schauspieler aller Zeiten in Erinnerung bleiben.
 
Preise:
90  Auszeichnungen & 105 Nominierungen
 
Nicholson wurde für seine Darstellungen mehrfach mit dem Oscar ausgezeichnet und ist bis heute der Schauspieler mit den meisten Nominierungen in der Geschichte der Academy Awards.

Filmographie

Einige seiner besten und bekanntesten Filme haben wir hier aufgelistet:
 
2010: Woher weißt du, dass es Liebe ist (How Do You Know)
2007: Das Beste kommt zum Schluss (The Bucket List)
2006: Departed - Unter Feinden 
2003: Was das Herz begehrt (Something’s Gotta Give)
2003: Die Wutprobe (Anger Management)
2002: About Schmidt
1997: Besser geht’s nicht (As Good As It Gets)
1996: Blood and Wine
1994: Wolf - Das Tier im Manne 
1992: Man Trouble - Auf den Hund gekommen
1990: Die Spur führt zurück - The Two Jakes
1986: Sodbrennen (Heartburn)
1985: Die Ehre der Prizzis (Prizzi’s Honor)
1982: Grenzpatrouille (The Border)
1980: Shining 
1978: Der Galgenstrick (Goin’ South)
1976: Duell am Missouri (The Missouri Breaks)
1975: Einer flog über das Kuckucksnest
1975: Beruf: Reporter 
1974: Chinatown
1966: Das Schießen 
1966: Ritt im Wirbelwind 
1963: The Terror - Schloß des Schreckens
1958: The Cry Baby Killer

Blogverweise

 
<< Zurück

Sprecher Detailsuche

 

Übersetzungen

Von:
 
Nach:
 

 
 

Sprecher-Favoriten

N.N.