Archiv

Artikel Tagged ‘prominent’

Synchronsprecher Tilo Schmitz – Die Stimme von Obelix, Kater Karlo und Gerard Butler

Der Sprecher Tilo Schmitz ist seit 1989 bereits Synchronsprecher und ein Profi seines Fachs. Zunächst studierte Schmitz an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin und war anschließend an der Staatsoper Cottbus bis 1989 beschäftigt.

Das markanteste Merkmal von Tilo Schmitz ist ohne Frage seine sonore Bassstimme!

Station-Voice im TV:
Der Synchronsprecher Tilo Schmitz ist ein vielseitig gebuchter Sprecher und viele kennen seine tiefe und kräftige Stimme aus dem Fernsehen von ProSieben, Sat1 oder N24 – hier als Station-Voice aktiv.

Tiefe Stimme von Schauspielern:
Seine tiefe Stimme ist nicht selten bei der Synchronisation von afro-amerikanischen Hollywood-Stars eingesetzt, so hören wir seine Stimme bei Kinofilmen mit Ving Rhames (bspw. in Pulp Fiction) oder mit Michael Clarke Duncan in Sin City. Die markante Stimme von Tilo Schmitz ist auch perfekt gemacht für Superhelden, die ihrer Stimme Gewicht verleihen.

Synchronsprecher für Comic-Verfilmungen:
Bei Comic-Verfilmungen spricht der Synchronsprecher Tilo Schmitz Kater Karlo in verschiedenen Disney-Produktionen. Mit den neuesten Looney Tunes Cartoons leiht er seine tiefe Stimme Yosemite Sam und auch diese Rolle könnte kaum besser besetzt sein wie wir finden.

Sprecher für Anime & PC-Games:
Auch in Anime und PC-Games findet Tilo Schmitz’ Stimme die ideale Besetzung, weshalb der Synchronsprecher Schmitz dem Charakter Ben in „Vollgas“ und Kratos in „God of War“ verlieh.

Synchronsprecher in Science Fiction Serien:
Sind Sie vielleicht Science Fiction Fan? Dann dürften Sie auch Fan von Tilo Schmitz sein. In den Science Fiction Serien „Star Trek: Deep Space Nine“, „Stargate – Kommando SG-1“ und „Stargate: Atlantis“ leiht der Sprecher Tilo Schmitz seine Stimme Marc Alaimo und Christopher Judge.

Werbesprecher Tilo Schmitz:

Wodka Gorbatschow, die Produktion des Werbespots der Marke Wodka Gorbatschow wurde dank der tiefen sonoren Bassstimme von Tilo Schmitz ein voller Erfolg.

Rollen als Synchronsprecher (Auswahl):
Tilo Schmitz spricht Abraham Benrubi
als Mose in Open Range – Weites Land
als Lou Steele in Miss Undercover 2

Synchronsprecher Schmitz leiht seine Stimme u.a. auch Chi McBride
als Homer in Ein ehrenwerter Gentleman
als Capt. Mitchell Cheevers in Narc
als Barry in Ab in den Knast
als Emerson Cod in Pushing Daisies (TV-Serie)
als Captain Lou Grover in Hawaii Five-O (TV-Serie)

Synchronsprecher Schmitz leiht seine Stimme u.a. auch Christopher Judge
als Dr. Brooks in Snowdogs – Acht Helden auf vier Pfoten
als Söldner in The Dark Knight Rises

Tilo Schmitz spricht Dennis Haysbert
als Pedro Cerrano in Zweite Liga – Die Indianer von Cleveland sind zurück
als Kale in Sinbad – Der Herr der sieben Meere
als Richter in Die Abenteuer von Mr. Peabody & Sherman
als Reginald Swope in Naked

Synchronsprecher Schmitz leiht seine Stimme u.a. auch Djimon Hounsou
als Vivo in Octalus – Der Tod aus der Tiefe
als Mateo in In America
als Ajihad in Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter

Tilo Schmitz spricht Jim Cummings
als Farouk in Aladdin
als Kater Karlo in Goofy nicht zu stoppen
als Budzo in Zambezia

Synchronsprecher Schmitz leiht seine Stimme u.a. auch Keith David
als Lamar in Executive Target
als Abu ‚Imam‘ al-Walid in Pitch Black – Planet der Finsternis
als Kupaka / Joe Napier / An-kor Apis / Prescient in Cloud Atlas

Tilo Schmitz spricht Michael Clarke Duncan
als Jayotis ‚Bear‘ Kurleenbear in Armageddon – Das jüngste Gericht
als Frankie Figs in Keine halben Sachen
als Kilowog in Green Lantern

Synchronsprecher Schmitz leiht seine Stimme u.a. auch Ron Perlman
als Johner in Alien – Die Wiedergeburt
als Sam Tucker in Titan A.E.
als Clarence „Clay“ Morrow in Sons of Anarchy (2008–2014)
als Nicola in Bunraku
als Pernell Harris in Hand of God
als Gnarlack in Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Tilo Schmitz spricht Steve Austin
als Paine in The Expendables
als Tommy Wick in The Package – Killer Games

Synchronsprecher Schmitz leiht seine Stimme u.a. auch Thomas Lister junior
als GR55 in Universal Soldier
als Moose in Circus
als Gefangener in The Dark Knight

Tilo Schmitz spricht Ving Rhames
als Marsellus Wallace in Pulp Fiction
als Luther Stickell in Mission: Impossible II
als Weyland in Death Race 2
als Charlie-27 in Guardians of the Galaxy Vol. 2

Synchronsprecher Schmitz leiht seine Stimme u.a. auch Wendell Pierce
als Little Caesar in Sleepers
als Sean in Ich glaub, ich lieb meine Frau
als Carlson in Parker

Erfahren Sie mehr über den Synchronsprecher Tilo Schmitz auf der Profilseite der Agentur Stimmgerecht oHG inklusive Hörproben, da wir hier nur einen Auszug ihrer Referenzen aufführen. Sie können Tilo Schmitz direkt über uns buchen, um Ihrem Projekt mit Hilfe der bekannten Stimme von Ving Rhames oder Michael Clarke Duncan einen besonderen Ausdruck zu verleihen.

Gerne beraten wir Sie hierfür und bieten zudem zwei Tonstudios in Berlin mit neuester Technik.

Ihr Team der Agentur Stimmgerecht oHG

Moderne Sprechervermittlung – Beratung – Planung – Tonstudio Berlin – Kompletter Service aus einer Hand!



Synchronsprecherin Claudia Urbschat-Mingues

13. Dezember 2018 Keine Kommentare

Claudia Urbschat-Mingues – gebürtige Berlinerin – studierte an der Sporthochschule Köln (1991-1993) Diplom-Sport und besuchte anschließend die Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Doch schon in Köln agierte sie als Schauspielerin u.a. am Schauspiel Köln und später auch an der Staatsoper Hannover oder dem Berliner Metropol-Theater. Ihre fantastische Stimme kann Claudia Urbschat-Mingues so variabel einsetzen, dass sie die perfekte Besetzung für anspruchsvolle Synchronisationen ist. Es ist daher nicht verwunderlich, dass ihre Stimme gar als Offstimme im Tagesschau-Trailer zu hören ist. Ihr Stimmtalent – die Stimme so variabel einsetzen zu können – macht sie zu einer gefragten Synchronsprecherin in allen Einsatzgebieten: ob Kinofilme, TV-Serien & -filme, Werbung, Dokumentation und Sachtexte, Hörbücher/Hörspiele oder Unternehmensfilme und Internetseiten.

Claudia Urbschat-Mingues spricht berühmte Kino-Stars
Mit Claudia Urbschat-Mingues haben Sie eine der besten Synchronsprecherinnen in Deutschland und eine der bekanntesten weiblichen Stimme im deutschsprachigen Raum. Neben der Dauerbesetzung als Synchronsprecherin von Angelina Jolie (seit dem Film „Durchgeknallt“ von 2000), spricht Sie für weitere Hollywood-Stars die deutsche Stimme. Unter anderem leiht die Synchronsprecherin Claudia Urschat-Mingues ihre Stimme Rachel Weisz (z. Bsp. im Kinofilm „Ein Hauch von Sonnenschein“ oder im aktuellen Film „The Favourite“) und Jada Pinkett-Smith (seit „Pollock“ von 2002). Seit dem Klassiker „Coyote Ugly“ aus dem Jahr 2000 spricht die talentierte Synchronsprecherin zudem Maria Bello als Standard-Synchronsprecherin.

Serien-Hauptdarstellerinnen mit der Stimme von Claudia Urbschat-Mingues
Doch nicht nur Kino-Stars leiht sie ihre facettenreiche Stimme, sondern auch vielen Serien-Hauptdarstellerinnen wie Megyn Rice in „Keine Gnade für Dad“ und in „Rules of Engagement“, Tisha Campbell in „What’s up, Dad“ oder Jamie Murray in „Gods of the Arena“ und „Dexter“. In der bekannten TV-Serie „Law and Order: New York“ synchronisiert Claudia Urbschat-Mingues Lilli Taylor und Maria Bello in „Prime Suspect“.

Synchronsprecherin für Hörbücher, Hörspiele und Videospiele
Als vielseitige Synchronsprecherin leiht Claudia Urbschat-Mingues ihre fantastische Stimme auch Projekten aus den Bereichen Hörbücher, Hörspiele und PC-Games. Von Klassikern wie „Perry Rhodan“, „John Sinclair“oder „Dorian Hunter“ über „Nackt – Ein Enthüllungsroman“ bis zu „Barbie & die 12 tanzenden Prinzessinen“ oder „Macbeth“. Den Carl Szuka-Preis erhielt Claudia Urbschat-Mingues 2009 für „Seánce Vocibus Avium“. In Anime/Zeichentrick-Filmen kennen spricht die Synchronsprecherin Bulma in DragonballZ oder in Madagascar 1-3 spricht sie das süße und zugleich freche Nilpferd Gloria.

Erfahrene Werbesprecherin Urbschat-Mingues mit Referenzen aus TV-, Funk- und Filmwerbung
Mit ihrer sachlichen Stimme konnte Urbschat-Mingues bei zahlreichen Projekten aus der Werbung brillieren. Daher ist es keine Frage, dass namhafte, seriöse Unternehmen wie Versicherungsgesellschaften (hier zu nennen wäre Aachen Münchener, AOK, Württembergische, uvm.), verschiedenste Autohersteller (bspw. Audi, BMW, Citroèn, SEAT, VW) oder Fluggesellschaften (bspw. Swiss Air) und aus der Kosmetikbranche (L’Oreal, LAVIVA, FA, uwm.) gerne auf die Synchronsprecherin zurückgreifen.

Erfahren Sie mehr über die Synchronsprecherin Claudia Urbschat-Mingues auf der Profilseite der Agentur Stimmgerecht oHG inklusive Hörproben, da wir hier nur einen Auszug ihrer Referenzen aufführen. Sie können Claudia Urbschat-Mingues direkt über uns buchen, um Ihrem Projekt die bekannte Stimme von Angelina Jolie oder Rachel Weisz zu leihen.

Gerne beraten wir Sie hierfür und bieten zudem zwei Tonstudios in Berlin mit neuester Technik.

Ihr Team der Agentur Stimmgerecht oHG

Moderne Sprechervermittlung – Beratung – Planung – Tonstudio in Berlin – Kompletter Service aus einer Hand!



Gerrit Schmidt-Foß – Synchronsprecher & Stimme von Leonardo DiCaprio & Sheldon Cooper

22. November 2018 Keine Kommentare

Leonardo DiCaprio ist einer der besten Schauspieler (Oskar-Preisträger) in Hollywood und weltweit bekannt. Seit Anfang der 1990er leiht Gerrit Schmidt-Foß Leonardo DiCaprio seine deutsche Stimme, womit der Erfolg von DiCaprio auch ein wenig sein Verdienst ist.

Ein Synchronsprecher mit viel Erfahrung & reich an Facetten

Jedoch nicht nur im Kino, sondern auch aus Werbung oder in TV-Serien wie „The Big Bang Theory“ kennen wir die Stimme von Gerrit Schmidt-Foß. So spricht Schmidt-Foß unter anderen den Schauspieler Jim Parsons als Dr. Sheldon Cooper in der Serie The Big Bang Theory. Mit Sicherheit kennen ihn noch viele Frauen, die der TV-Serie „Dawson’s Creek“ und dem Schauspieler James van der Beek zu Füßen lagen. Denn der Synchronsprecher Gerrit Schmidt-Foß lieh dem Hauptdarsteller James van der Beek seine Stimme.

Gerrit Schmidt-Foß ist 1975 in Berlin geboren und bereits mit 12 Jahren synchronisierte er „Pu Yi“ (Schauspieler Tsou Tijger) und seither hat Schmidt-Foß seine Passion in der Synchronisation gefunden. Leonardo DiCaprio synchronisierte er zum ersten Mal 1993 in dem Film This Boy’s Life und ab 1996 folgten zahlreiche Synchronisationen des Hollywood-Schauspielers durch Schmidt-Foß.

Aus weiteren Synchronisationen von Kinofilmen wie bspw. die Stimme von Jeremy Renner in The Avengers oder in American Hustle kennen ihn – besser gesagt seine Stimme – die deutschen Zuschauer sehr gut.

In Dokumentationen übernimmt Gerrit Schmidt-Foß häufig die Stimme des Off-Sprechers und ist dort ähnlich gut bekannt und gefragt wie Norbert Langer. So spricht Schmidt-Foß unter anderem den Off Sprecher in der Doku „Fortsetzung folgt“ oder MDR-Produktion „Meine Herausforderung“. Für die Anime-Serie Yu-Gi-Oh! (Stimme von Seto Kaiba) oder für die Animation Hamtaro (Stimme von Boss) konnte Gerrit Schmidt-Foß mit seinem Facettenreichtum seiner Stimmer glänzen.

Mehrere hunderte Rollen als Synchronsprecher untermauern seine Erfahrung und sein Können als Synchronsprecher.

Im Folgenden ein paar Beispiele von Gerrit Schmidt-Foß als Synchronsprecher:

Wie erwähnt, ist Gerrit Schmidt-Foß der Standard-Synchronsprecher von Leonardo DiCaprio und die Synchronstimme von Jeremy Renner in The Avengers, Thor, Hänsel & Gretel und weiteren. Außerdem spricht Schmidt-Foß die Stimme von Giovanni Ribisi in „Der Soldat James Ryan“, Ted, Contraband. Er lieh Jamie Foxx seine Stimme in „The Players Club“ und Jonah Hill „Beim ersten Mal“ sowie Jude Law in „Liebe auf den ersten Schrei“.

In TV-Serien und Comicverfilmungen/Anime lieh Gerrit Schmidt-Foß seine Stimme u.a.: Wie bereits erwähnt, Jim Parsons als Dr. Sheldon Cooper in The Big Bang Theory sowie James van der Beek als Dawson Leery in Dawsons Creek. Außerdem spricht Schmidt-Foß die Stimme von Sean Gunn als Kirk Gleason in Gilmore Girls; von Jorge Garcia als Hugo Reyes in Lost oder die Stimme von Ryan Kwanton als Jason Stackhouse in True Blood. In den Anime-Serien Yu-Gi-Oh! spricht Gerrit Schmidt-Foß Seto Kaiba und in Digimon Frontier Mercurymon.

Gerrit Schmidt-Foß als Hörbuchsprecher

Als Sprecher von Hörspielen konnte er ebenso sein sprachliches Talent unter Beweis stellen. Darunter finden sich Klassiker wie „Alexander der Große“ von Auguste Lechner oder „Gullivers Reisen“ von Jonathan Swift, bei denen man der Stimme von Gerrit Schmidt-Foß gerne lauscht. In den Computerspielen „Das Beste von Tiger und Bär“ von Janosch, aber auch in „Prince of Persia – The sands of time“ spricht Schmidt-Foß den Prinzen oder in Far Cry 3 leiht er seine Stimme den Charakter „Jason Brody“.

Erfahren Sie mehr über den Synchronsprecher Gerrit Schmidt-Foß auf der Profilseite der Agentur Stimmgerecht oHG inklusive Hörproben. Sie können Schmidt-Foß direkt über uns buchen, um Ihrem Projekt die bekannte Stimme von Leonardo DiCaprio oder Jeremy Renner zu verleihen.

Gerne beraten wir Sie hierfür und bieten zudem zwei Tonstudios in Berlin mit neuester Technik.

Ihr Team der Agentur Stimmgerecht oHG

Moderne Sprechervermittlung – Beratung – Planung – Tonstudio in Berlin – Kompletter Service aus einer Hand!



Synchronsprecher in Star Wars 8 „Die letzten Jedi“

19. Dezember 2017 Keine Kommentare

Das Kino-Highlight des Jahres „Star Wars 8“ von Disney startete am 15. Dezember 2017 in den Kinos in Deutschland.

Nicht nur die Hollywood-Besetzung in „Die letzten Jedi“ kann sich sehen lassen, sondern auch die Auswahl der Synchronsprecher und Sprecherinnen in dem Star Wars Film unter der Regie von Rian Johnson ist erstklassig.

Star Wars Fans können sich auf viele bekannte Stimmen freuen, die von professionellen Synchronsprechern übernommen wurden. Bereits in „Star Wars 7: Das Erwachen der Macht“ sind viele dieser Stimmen von selbigen Synchronsprechern gesprochen worden.

Die deutsche Synchronisation wurde – wie auch die beiden Trailer – in Berlin durchgeführt.

Folgende Rollen bzw. Hollywood-Schauspieler wurden von den Synchronsprechern gesprochen:

Rey wird von Schauspielerin Daisy Ridley gespielt und von Kaya Marie Möller gesprochen.

Finn wird von Schauspieler John Boyega und von Stefan Günther gesprochen.

Poe Dameron wird von Schauspieler Oscar Isaac gespielt und von Alexander Doering gesprochen.

Kylo Ren/Ben Solo wird von Schauspieler Adam Driver gespielt und von Synchronsprecher Julien Haggége gesprochen.

Luke Skywalker wird von Schauspieler Mark Hamill gespielt und von Synchronsprecher Hans-Georg Panczak gesprochen. Hans-Georg Panczak ist eine bekannte Stimme und Synchronsprecher für Hörbücher/Hörspiele, Computerspiele, Sprecher für Werbung, Radio/Rundfunk, Dokumentation sowie TV und Film. Mehr über den Sprecher Hans-Georg Panczak mit Sprachproben/Hörproben unter https://www.stimmgerecht.de/sprecher/732/Hans-Georg-Panczak.html

Leia Organa wird von Schauspielerin Carrie Fisher gespielt und von Synchronsprecherin Susanna Bonaséwicz gesprochen.

Oberster Anführer Snoke wird von Schauspieler Andy Serkis und von Synchronsprecher Martin Umbach gesprochen.

General Hux wird von Schauspieler Domhnall Gleeson gespielt und von Synchronsprecher Sebastian Schulz gesprochen.

Captain Phasma wird von Schauspielerin Gwendoline Christie gespielt und von Synchronsprecherin Katrin Fröhlich gesprochen.

„DJ“ wird von Schauspieler Benicio del Toro gespielt und von Synchronsprecher Torsten Michaelis gesprochen.

Torsten Michaelis ist eine bekannte Stimme und Synchronsprecher, Sprecher für Werbung, Radio/Rundfunk, Dokumentation sowie TV und Film. Mehr über den Sprecher Torsten Michaelis mit Sprachproben/Hörproben unter https://www.stimmgerecht.de/sprecher/65/Torsten-Michaelis.html

Amilyn Holdo wird von Schauspielerin Laura Dern gespielt und von Synchronsprecherin Sabine Jaeger gesprochen. Sabine Jaeger ist eine bekannte Stimme und Synchronsprecherin für Hörbücher/Hörspiele, Computerspiele, Sprecher für Werbung, Radio/Rundfunk, Dokumentation, Station-Voice sowie TV und Film. Mehr über den Sprecherin Sabine Jaeger mit Sprachproben/Hörproben und Videoprobe unter https://www.stimmgerecht.de/sprecher/223/Sabine-Jaeger.html

Maz Kanata wird von Schauspielerin Lupita Nyong’o gespielt und von Synchronsprecherin Ghadah Al-Akel gesprochen.

C-3PO wird von Schauspieler Anthony Daniels gespielt und von Synchronsprecher Joachim Tennstedt gesprochen. Joachim Tennstedt ist eine bekannte Stimme und Synchronsprecher für Hörbücher/Hörspiele, Computerspiele, Sprecher für Werbung, Radio/Rundfunk, Dokumentation sowie TV und Film. Mehr über den Sprecher Joachim Tennstedt mit Sprachproben/Hörproben unter https://www.stimmgerecht.de/sprecher/1750/Joachim-Tennstedt.html

Unkar Plutt wird von Schauspieler Simon Pegg gespielt und von Synchronsprecher Tobias Kluckert gesprochen.

Snap Wexley wird von Schauspieler Greg Grunberg und von Synchronsprecher Olaf Reichmann gesprochen.

Admiral Ackbar wird von Schauspieler Tim Rose (Stimme: Tom Kane) gespielt und von Synchronsprecher Axel Lutter gesprochen. Axel Lutter ist eine bekannte Stimme und Synchronsprecher für Hörbücher/Hörspiele, Computerspiele, Sprecher für Werbung, Radio/Rundfunk, Dokumentation sowie TV und Film. Mehr über den Sprecher Axel Lutter mit Sprachproben/Hörproben unter https://www.stimmgerecht.de/sprecher/646/Axel-Lutter.html

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars:_Die_letzten_Jedi

Diese und weitere Synchronsprecher und Native Speaker finden Sie mit Profilen inkl. Hörproben auf unsereren Webseiten unter www.stimmgerecht.de oder www.stimmgerecht.com. Nutzen Sie dazu die Sprecher Detailsuche oder die alphabetische Sortierung.

Gerne  berät Sie das Team von Stimmgerecht hinsichtlich der Vermittlung und Buchung von Synchronsprechern/Synchronsprecherinnen bzw. Native Speakern in unterschiedlichen Sprachen für Ihre Werbeproduktionen, Hörbucher, PC-Games, Dokumentationen und Imagefilme.

Ihr Team der Agentur Stimmgerecht oHG

Moderne Sprechervermittlung – Beratung – Planung – Tonstudio in Berlin – Kompletter Service aus einer Hand!



Der Synchronsprecher Gerald Paradies ist verstorben

Mit Gerald Paradies ist gestern eine weitere bekannte deutsche Synchronstimme nach längerer Krankheit verstorben.

Gerald Paradies sprach vor allem Charakterrollen von diversen bekannten Schauspielern und das ist einer einzigartigen Vielfalt. Seine einprägsame Stimme kam in über eintausenddreihundert (!) Sprechrollen zum Einsatz.

Gerald Paradies war in den letzten zwanzig Jahren einer der gefragtesten Synchron- und Werbesprecher und war neben seiner Sprechertätigkeit auch als Schauspieler tätig.

Das Team der Agentur Stimmgerecht wird Gerald Paradies als langjährig betreuende Agentur ein ehrendes Andenken bewahren.



Jan Odle entscheidet, wie die deutsche Version von Game of Thrones klingt

Jan Odle spricht nicht wie Will Smith, sondern wie ein Richter. Das liegt zum einen daran, dass der 51-jährige Münchner bis auf ganz wenige Ausnahmen nie darum gebeten wird, die kieksig ausreißenden Sätze der deutschen Synchronisation etwa von Smiths Rolle des Jay in „Men in Black“ nachzusprechen. Am ehesten noch die Lache von Peter Griffin, dem Papa aus „Family Guy“.

Zum anderen kommt der Sprecher am Montagabend gerade aus einer neunstündigen Schicht als Synchronisations-Regisseur für „Game of Thrones“, wo er beinahe im Sekundentakt sagen muss: Der Satz passt, den noch einmal, der passt. „Ich bin ein Pedant“, sagt er. Muss man sein in dem Job. Bei dem massiven Mann mit den Stoppelhaaren rund um das Gesicht sind Sätze eher Aussagen zum Aufschreiben als Anregungen zum Austausch.

Er sagt zum Beispiel: „Je mehr Wörter ich in kurzer Zeit unterbringen will, desto leiser muss ich sprechen.“ Vor dem Mikrofon geht es um Timing und Emotionen, in der Öffentlichkeit um Aufmerksamkeit für eine unbekannte Branche.

„Die Deutschen haben die besten Synchronsprecher“, sagt Jan Odle und greift zum Weißweinglas, das man ihm in seinem Stammrestaurant immer wieder auffüllt, wenn es leer zu werden droht. Odle gehört dazu. Mit fünf Jahren kam er zunächst eher zufällig vor ein Mikrofon, Freunde der Eltern arbeiteten in dem Bereich, und er konnte es. „Kinder sind ja wie Papageien, die sprechen dir alles nach. Es kommt aber darauf an, ob man das Timing hat.“ Das könne man nicht lernen.

Also stand er immer wieder vor dem Mikrofon, zusammen mit bis zu vier anderen Sprechern, „damals wurde ja noch stereo aufgenommen“. Die Faszination damals wie heute: „Eine Situation glaubhaft vertonen, obwohl man in einer dunklen Kammer steht, zum Beispiel die Laute und Sätze eines angeschossenen Soldaten, der auf dem Schlachtfeld im Matsch liegt und langsam stirbt.“

Dabei helfe natürlich die Original-Stimme, dazu der Regisseur für die Synchronisation, der den eigens von einem Synchronisations-Autor auf die Lippenbewegungen optimierten Text mit den Sprechern umsetzt. Aber es sei keine Seltenheit, wenn die Kollegen dann tränenüberströmt vor dem Mikrofon stünden, weil sie sich so in die Rolle reinsteigern. „Grundsätzlich ist es aber am einfachsten, Dinge zu sprechen, die man kennt.“ Deswegen ist der sterbende Soldat auch so schwierig.

Odles Stimme ist rauh, kratzend krächzig wie ein alter Papagei. Die Stimme passt zu ihm. „Ich wurde von Anfang an auf schräge Typen besetzt.“ Smith synchronisierte er allerdings schon, als den noch kein Mensch kannte, vor seiner Rolle in „Prinz von Bel Air“. Zweimal hat er ihn auf Premieren getroffen, „einmal sagte er mit breitem Grinsen: I like what I hear“. Sie ähneln sich zwar nicht optisch, aber vom papageien-albernen Gemüt schon.

Er spricht auch den Papa Peter in „Family Guy“, mit häufig sehr hoher Stimme. Dabei sei das englische Original oft gar keine so große Hilfe. „Im Englischen ist das Substantiv ja meist am Ende, deswegen sagt man auch Punch Line, die Pointe kommt am Ende.“ Im Deutschen ist es oft so, dass das Verb am Ende steht.

Wie die Branche in Deutschland aussieht

Mindestens Tausend Synchronsprecher gibt es laut Jan Odle in Deutschland. Angefangen mit den ersten Sprachaufnahmen haben die Italiener in den Zwanzigerjahren, sie kämen der deutschen Qualität heute noch am nächsten. „In keinem anderen Land sind so viele Leute an einer Synchronisation beteiligt wie bei uns.“ In Spanien würden die Stimmen meistens leicht machohaft klingen, und „in Polen spricht einer alle Rollen eines Films“.

Gerade bei Serien-Fans ist es heute verbreitet, ein Sequel im Original anzuschauen. „Die Leute, die am meisten damit prahlen, alles im Original zu schauen, sind meistens die, die am wenigsten Englisch können.“ Ein Vortrag auf Englisch sei ja das eine, aber wenn viele in verschiedenen Dialekten durcheinandersprechen würden, „da bleibt dann doch viel Information auf der Strecke“.

Es kommt schon vor, dass Leute seine Stimme erkennen, sagt Jan Odle, „aber selten“. Meist seien es Taxifahrer, die ihn dann fragen: Sind Sie schon einmal mitgefahren?

Die Profis kommen oft beim ersten Versuch durch einen Satz im Tonstudio, manchmal braucht man aber auch bis zu 20 Anläufe. Lippensynchron muss es sein. „Passend auf die Labiale, also M oder B“, wo sich der Mund des Schauspielers auf der Leinwand öffnet oder schließt. Ein „Good morning honey“ könne man deshalb nicht mit „Guten Morgen Liebling“ übersetzen, weil der Zuschauer merken würde, dass auf der Leinwand der Schauspieler beim B von Liebling den Mund offen lässt, da er ja in Wahrheit „Honey“ sagt.

Labial, sagt Odle dazu, muss es stimmen. Deshalb übersetzt er „Honey“ dann mit „Schätzchen“. Odle versucht, immer die aktuelle Straßensprache zu kennen. Nichts peinlicher, als wenn er einen Jugendlichen heute noch „endsgeil“ sagen lassen würde. Und dann der Slang. „I’m like: Fuck man“, was soll man damit machen? „Ich voll so: Fuck, Alter!“

Odle, 51, konnte als Student früher aus der Disco direkt zur Aufnahme gehen, bei der Kratzstimme. Heute ist das anders. „Meine Stimme ist wie ein Auto-Getriebe, mit der Zeit braucht sie Pflege.“ Seine eigenen Filme ansehen? Bloß nicht, „die habe ich ja schon fünfmal gesehen, in Fünf-Sekunden-Häppchen“. Reich wird man als Sprecher eher nicht. Drei Euro pro Satz ist die Faustregel, dazu noch Grundgagen.

Dafür rühmt sich die deutsche Gilde, die beste zu sein. „Als ,Lola rennt‘ in den USA synchronisiert wurde, war das so schlecht, dass es in Berlin noch einmal aufgenommen werden musste.“ Kollege Thomas Danneberg etwa hat mal in einem Film Silvester Stallone und Arnold Schwarzenegger gesprochen, ohne dass jemand etwas gemerkt hat.

Problematisch wird es, wenn Star-Schauspieler bei Animationsfilmen als Vermarktungs-Gag eingekauft werden. „Dann“, sagt Jan Odle, „sprechen die Darsteller erst ihren Text, und erst danach wird der Film dafür animiert.“ Schade, dass man ihn fast nie sehen kann bei der Arbeit. So ein herrlich erschüttertes Gesicht, wie er nach diesem Satz macht, darum würde ihn Will Smith beneiden.

Quelle: Süddeutsche.de

Hören Sie bei den Stimmproben der bekannten Sprecher Deutschlands auf unserer Homepage einfach mal rein und lassen sich von der Qualität überzeugen.

Diverse andere bekannte Stimmen finden Sie bei uns natürlich ebenfalls in großer Zahl.

Einer der aufgeführten Sprecher ist bestimmt kurzfristig bei uns im Tonstudio für Produktionen zu buchen.

Ihr Team der Agentur Stimmgerecht oHG

Moderne Sprechervermittlung – Beratung –  Planung – Tonstudio in Berlin – Kompletter Service aus einer Hand!



Hollywoods deutsche Stimmen werden ausgestellt

Die Multimedia-Ausstellung „Faces Behind The Voices“ tourt ab Anfang Mai 2016 durch insgesamt acht deutsche Einkaufsbahnhöfe und zeigt die anonymen Gesichter der bekanntesten Synchronschauspieler Deutschlands – mit den dazugehörigen Stimmen, s.a. hier.

Die Tour 2016
04.05. – 12.05.     München Hauptbahnhof
14.05. – 23.05.     Berlin Ostbahnhof
01.06. – 13.06.     Lübeck Hauptbahnhof
20.06. – 30.06.     Mannheim Hauptbahnhof
05.07. – 13.07.     Frankfurt a.M. Hauptbahnhof
18.07. – 28.07.     Kiel Hauptbahnhof
30.07. – 08.08.     Bremen Hauptbahnhof
11.08. – 21.08.     Braunschweig Hauptbahnhof

Die Tour wird 2017 noch in weiteren Hauptbahnhöfen in Deutschland fortgesetzt.

Hören Sie bei den Stimmproben der bekannten Sprecher Deutschlands auf unserer Homepage einfach mal rein und lassen sich von der Qualität überzeugen.

Diverse andere bekannte Stimmen finden Sie bei uns natürlich ebenfalls in großer Zahl.

Einer der aufgeführten Sprecher ist bestimmt kurzfristig bei uns im Tonstudio für Produktionen zu buchen.

Ihr Team der Agentur Stimmgerecht oHG

Moderne Sprechervermittlung – Beratung –  Planung – Tonstudio in Berlin – Kompletter Service aus einer Hand!



Der Synchronsprecher von Bud Spencer Wolfgang Hess ist verstorben

Mit Wolfgang Hess ist nun auch die deutsche Synchronstimme von Bud Spencer verstorben.

Sogar Bud Spencer trauert auf Facebook um seinen langjährigen deutschen Sprecher. Mehr als 40 Mal hat Wolfgang Hess Rollen von Bud Spencer in Deutschland gesprochen, darunter befinden sich die besonders beliebten Werke mit Terence Hill wie „Vier Fäuste für ein Halleluja“ und „Zwei wie Pech und Schwefel“. Wolfgang Hess war vor allem für seine besonders rauchigen Reibeisenstimmen bekannt. Er sprach u.a. John Rhys-Davies als Gimli in der Herr der Ringe-Trilogie und lieh seine unverwechselbare Stimme auch Marcello Mastroianni, Charles Bronson sowie Obelix in „Asterix-Sieg über Cäsar“ und „Asterix bei den Briten“.

Wolfgang Hess war insbesondere in den 70er & 80er Jahren einer der gefragtesten Synchronsprecher und war neben seiner Sprechertätigkeit auch als Theaterschauspieler und Hörbuchautor tätig.

Das Team der Agentur Stimmgerecht wird Wolfgang Hess als langjährig betreuende Agentur  ein ehrendes Andenken bewahren.



Der Synchronsprecher von Tom Hanks Arne Elsholtz ist verstorben

Mit Arne Elsholtz ist heute eine der ganz großen deutschen Synchronsprecher, Synchronregisseure  und Schauspieler in Berlin verstorben, dessen Stimme so gut wie jedermann bekannt war.

Arne Elsholtz war nicht nur die deutsche Synchronstimme von Tom Hanks (unvergessen in „Forrest Gump“), sondern lieh auch den Hollywood-Stars Bill Murray („Und täglich grüßt das Murmeltier“), Kevin Kline (in der deutschen Fassung der Komödie „Ein Fisch namens Wanda“) sowie Jeff Goldblum (in „Jurassic Park“ & „Independence Day“) und  Eric Idle („Das Leben des Brian“ & „Der Sinn des Lebens“)  seine Stimme. Ferner wirkte Arne Elsholtz mit seiner unverwechselbare Stimme auch in „Ice Age“ als Mammut Manfred und als Vater in „Das kleine Arschloch“ eindrucksvoll mit.

Das Team der Agentur Stimmgerecht wird Arne Elsholtz als langjährig betreuende Agentur ein ehrendes Andenken bewahren.



3D-Animationsfilm „Robinson Crusoe“ mit Matthias Schweighöfer

27. Januar 2016 Keine Kommentare

Am 24.01.2016 feierte der Animationsfilm Robinson Crusoe seine Premiere in Berlin mit Matthias Schweighöfer, Ilka Bessin als Cindy aus Marzahn und Aylin Tezel.

Basierend auf dem Roman von Daniel Defoe erhalten die Zuschauer einen ganz neuen Blickwinkel auf den gestrandeten Robinson Crusoe und zwar aus Sicht der tierischen Inselbewohner. Von anfänglichen Ängsten der Tiere gegenüber dem gestrandeten Engländer Crusoe entsteht eine Freundschaft zwischen den Tieren und Crusoe, die allen Widrigkeiten und Bedrohungen auf der Insel trotzt.

Comedian-Star Ilka Bessin synchronisiert die Tapirdame „Rosie“, während Schauspieler Matthias Schweighöfer Robinson Crusoe seine Stimme leiht. Kaya Yanar synchronisiert den heldenhaften Papagei „Dienstag“ und Dieter Hallervorden die großväterliche Ziege. In der deutschen Version ist auch Schauspielerin Aylin Tezel (u.a. Tatort-Kommisarin in Dortmund) mit dabei.

Kinostart: 04.02.2016

 

Hören Sie bei den Stimmproben der zahlreichen Sprecher auf unserer Homepage einfach mal rein und lassen sich von der Qualität überzeugen.

Diverse bekannte Stimmen und Trickstimmen finden Sie bei uns natürlich in großer Zahl.

Einer der aufgeführten Sprecher ist bestimmt kurzfristig bei uns im Tonstudio für Produktionen zu buchen.

Ihr Team der Agentur Stimmgerecht oHG

Moderne Sprechervermittlung – Beratung –  Planung – Tonstudio in Berlin – Kompletter Service aus einer Hand!