Gesichtsanimation mit Motion Capture für Final Fantasy XVI

Final Fantasy XVI kommt mit der allerneuesten Technik auf den Markt

Das langersehnte neue Release der weltweit beliebten Final Fantasy-Serie für die Spielekonsole PlayStation 5 kommt in Kürze heraus – ausgestattet mit sämtlichen technischen Finessen, die es derzeit zu kriegen gibt. Wann genau der Termin der Veröffentlichung sein wird, ist noch nicht genau bekanntgegeben worden. Man hat wohl aus der letzten Erfahrung gelernt, denn beim Vorgänger Final Fantasy XV war vorab schon derart viel durchgesickert, dass der japanische Konzern Square Enix und seine Entwickler sich bei ihrem neuesten Release eher bedeckt halten. Es wird gemunkelt, dass die Veröffentlichung der sechzehnten Ausgabe des Computerrollenspiels vermutlich am 16. Juni 2022 sein wird. Auf jeden Fall wird Final Fantasy XVI mit der absolut neuesten Technik bestückt sein, die es momentan gibt. Die Rede ist von Facial Motion Capture, der detaillierten Gesichtsanimation für die perfekte Lippensynchronisation durch Synchronsprecher. Die erwartungsvollen Fans in aller Welt dürfen gespannt sein!

Was genau ist eigentlich Motion Capture für Gesichtsanimation?

Per Definition handelt es sich dabei um eine spezielle Software, die die Mimik und die damit verbundenen Gesichtsbewegungen einer realen Person mithilfe von Markern und einer Helmkamera auf eine animierte Figur überträgt. Dadurch entstehen absolut authentische und lebensechte bzw. lebensnahe Gesichter und deren Gesichtszüge. Der Effekt der Lippensynchronisation kann sich absolut sehen lassen. Was früher schier undenkbar gewesen ist, ist heute dank ausgeklügelter Technik möglich und verschafft den Figuren in Film und Fernsehen, aber auch in den unzähligen PC-Games und Rollenspielen am Computer ein faszinierendes Äußeres – und das in Echtzeit! Damit erweckt man die Gesichter der Comicfiguren zum Leben mit echter Mimik und allen dazugehörigen Bewegungen durch die Gesichtsanimation.

Mittels Laserscanner werden diese Daten nun in eine digitale Datenbank übertragen und können durch die spezielle Software auf computeranimierte Figuren und Avatare angewendet werden. Dass dabei die Bewegungen von echten Personen übernommen wurden, garantiert realistischere Animationen mit unzähligen Nuancen. Übrigens gibt es im Bereich der Facial Motion Capture-Technologie zwei verschiedene Möglichkeiten. Entweder erfolgt die Erfassung der Referenzpunkte im Gesicht des Synchronsprechers in zwei Dimensionen und nimmt dabei lediglich die jeweilige Mimik auf. Eine dreidimensionale Erfassung kann zusätzlich noch weitere Gesichtsbewegungen mitaufnehmen wie beispielsweise die Drehung des Kopfes, das Schwingen der Haare oder das Nicken. Bei der zweidimensionalen Erfassung genügt eine Kamera sowie die spezielle Software, während bei der Erfassung in drei Dimensionen Multikamera-Rigs oder Lasermarkungssysteme eingesetzt werden. Dabei werden noch die Technologien mit und ohne Marker unterschieden.

Früher hat man aufgrund der schwierigen und langwierigen Produktion von Zeichentrickfilmen mit Comicfiguren die Mimik in der Regel absolut minimiert oder gleich ganz weggelassen. Wer erinnert sich nicht gern an die in Japan produzierte Captain-Future-Anime-Serie aus den 1980ern? Bei den Figuren wurden sämtliche mimische Veränderungen einfach mit einem weit aufgerissenen Mund dargestellt. Was zur Folge hatte, dass alle anderen Serien mit ihren Figuren genauso aussahen. Die ebenfalls in Japan hergestellte Anime-Serie „Heidi“ hat mit demselben Vorgehen gearbeitet, was zur Folge hatte, dass alle Figuren denselben Gesichtsausdruck wie in Captain Future hatten. Und mal ehrlich – die beiden Serien haben doch so gar nichts gemein!

Heutzutage ist so ziemlich alles möglich, um den animierten Personen und sämtlichen Wesen aus anderen Welten richtig Leben einzuhauchen. Dank der Facial Motion Capture werden alle möglichen Mimiken wie beispielsweise bei Freude, Angst oder Erschrecken aufgezeichnet und der jeweiligen Person angepasst. Der Effekt kann sich absolut sehen lassen.

Facial Motion Capture für englische Synchronsprecher

Der Produzent der Computerrollenspielserie Final Fantasy XVI Naoki Yoshida hat unlängst bekanntgegeben, dass das neueste Release dieser beliebten Serie mit der Technologie des Facial Motion Capturing ausgestattet wird. Damit wird garantiert, dass eine detaillierte Gesichtsanimation möglich ist. Die Lippen bewegen sich synchron und stellen auf diesem Wege eine echte Authentizität dar. Dies wird vor allem in den sogenannten Cutscenes ersichtlich, also Szenen, die nicht interaktiv sind und in denen der Gamer die Handlung nicht steuern kann.

Für die Synchronisation der neusten Ausgabe des langerwarteten Computerspiels Final Fantasy XVI werden in der Regel englische Synchronsprecher eingesetzt, die dem ganzen das ganz besondere Etwas verleihen. Der britische Akzent wird dabei absolut favorisiert. Die Synchronsprecher müssen für die Aufnahmen eine spezielle Ausrüstung tragen, damit das Motion Capture zur Geltung kommen kann. Dabei handelt es sich um eine Art Helmkamera. Diese setzt man sich auf den Kopf und die Kamera nimmt direkt vor dem Gesicht die jeweiligen Gesichtszüge, Lippenbewegungen und Mimiken auf. Lippensynchronisation par excellence!

Englische Synchronsprecher sorgen bei Final Fantasy XVI gepaart mit der neuesten Technologie des Facial Motion Capture für die perfekte Lippensynchronisation. Die begeisterten Gamer dieser Rollenspielreihe erfahren dabei eine Gesichtsanimation der dargestellten Charaktere der absoluten Spitzenklasse! Spannender Plot: Der Produzent der Reihe, der Japaner Naoki Yoshida, hat verlauten lassen, dass er selbst nicht bei den Aufnahmen dabei ist. Damit folgt er den Richtlinien der Firma und überlässt die Dreharbeiten lieber seinen Fachleuten, da er sich ansonsten über die Maßen mit seinen eigenen Vorstellungen in die Arbeit des Regisseurs einmischen würde.

Die Welt von Final Fantasy

Die Computerspielserie Final Fantasy war ursprünglich als sprichwörtliche „finale Fantasie“ des japanischen Unternehmens Square vorgesehen. Dieser hatte vor allem für die Spielkonsole Nintendo Videospiele entwickelt und stand 1987 kurz vor der Pleite. Als allerletzten Zug wollte Gamedesigner Hironobu Sakaguchi ein an ihr Videospiel Dragon Quest angelehntes und erweitertes Spiel auf den Markt bringen. Von dem Erfolg hing damals das Fortbestehen des japanischen Unternehmens ab. Ansonsten wollte der Spieleentwickler wieder zur Uni gehen und einen anderen Weg einschlagen. Aber weit gefehlt! Die Serie Final Fantasy wurde weltweit ein Riesenerfolg und hat damit einen echten Meilenstein in der Geschichte der Computerrollenspiele geschaffen. Dem Schöpfer der Final Fantasy-Reihe Hironobu Sakaguchi ist damit ein echter Coup gelungen. Seit der Einführung des allerersten Computerspiels in dieser Reihe wurden insgesamt 14 weitere Releases veröffentlicht und die sechzehnte Folge wird mehr als sehnsüchtig erwartet. Im Zuge der PC-Games wurden parallel dazu Animationsfilme und eine TV-Serie herausgebracht. Die großartige Filmmusik von Final Fantasy von Filmkomponist Nobuo Uematsu, der die meisten Soundtracks geschrieben hatte, wurde sogar von den Philharmonikern in Los Angeles bei einem Konzert vorgespielt. Viele weitere Konzerte folgten, u.a. bei der Games Convention. Außerdem wurden mehrere Bücher zu der Videospielserie veröffentlicht.

Die Faszination von Final Fantasy machen vor allem die gut durchdachten Charaktere der Reihe aus. Selbstverständlich steht dabei der Konflikt zwischen Gut und Böse im Vordergrund. Der Bösewicht will in der Regel die Zerstörung der Welt erreichen, um sie dann nach seinen eigenen Vorstellungen neu zu konzipieren. Der Kampf wird dabei von den beherzten Figuren ausgetragen, in deren Haut die Gamer dabei schlüpfen können. Diese werden vermehrt von eigenen Belangen und Schicksalen dazu geführt und bestimmen damit ihren eigenen Werdegang.

Final Fantasy XVI mit Gesichtsanimation

Das japanische Unternehmen Square Enix ist dabei, ein episches Rollenspiel-Szenario im Rahmen ihrer Final Fantasy-Reihe für PlayStation 5 zu entwickeln. Dank dem Einsatz von Facial Motion Capture-Ausrüstung ist dabei die perfekte Lippensynchronisation garantiert. Die durchweg englischen Synchronsprecher für das Computerspiel sorgen dafür, dass das Erlebnis beim Spielen in der fiktiven Welt von Valisthea noch authentischer wird. Die Gamer können auf diesem Wege noch intensiver in die Welt von Final Fantasy und ihrer Figuren eintauchen. Die mutigen Kämpfer müssen sich in der sechzehnten Ausgabe der sich schnell verbreitenden Krankheit Blight stellen und gegen viele sogenannte Eikons, düstere Monster, die von den Dominanten heraufbeschwört werden, kämpfen.

Die neueste Folge Final Fantasy XVI wird von Naoki Yoshida produziert und Hiroshi Takai führt dabei die Regie. Beide sind erfahrene Entwickler und Produzenten von Videospielen und bringen ihr langjähriges Knowhow mit viel Bravour in das neueste Release mit ein. Für alle Fans dieser Computerspielreihe ein echtes Muss. Aber auch alle Fans der neuesten Motion Capture-Technologie dürfen gespannt sein! Mitte 2022 wird es dann ja wohl soweit sein. Daumen hoch!

Hören Sie bei den Stimmproben der Sprecher für Computerspiele auf unserer Homepage einfach mal rein und lassen sich von der Qualität überzeugen. Diverse bekannte Stimmen und Synchronsprecher finden Sie bei uns natürlich in großer Zahl. Einer der aufgeführten Sprecher ist bestimmt kurzfristig bei uns im Tonstudio für Produktionen zu buchen.

Ihr Team der Agentur Stimmgerecht oHG

Moderne Sprechervermittlung – Beratung –  Planung – Tonstudio in Berlin – Kompletter Service aus einer Hand!

Was ist eine Off-Stimme?

Off-Sprecher im Einsatz

Ja, was ist eigentlich eine Off-Stimme? Per Definition ist eine Stimme aus dem Off im Gegensatz zu einer On-Stimme eine körperlose Stimme. Will heißen, dass man die sprechende Person nicht sieht. Wenn also beispielsweise Tagesschausprecher Jens Riewa allabendlich um 20 Uhr die Tagesschau verliest, so spricht man in so einem Fall von einer On-Stimme. Wenn Moderator Markus Lanz in seiner Diskussionsrunde zu seinen Talkshowgästen spricht, ist er als On-Sprecher im Bild zu sehen. Und wenn während der Nachrichten ein vor Ort live sprechender Reporter eingeblendet wird, ist dieser ebenfalls on. Die Zuschauer können sehen, zu wem die Stimme gehört. Für den Beobachter passt die Stimme zu der Person und man folgt gespannt, was diese zu verkünden hat. Gestik und Mimik spielen in so einem Fall ebenfalls eine große Rolle. Man blickt dem Sprecher sozusagen tief in die Augen, wie man es auch bei einer Person machen würde, die einem gegenübersitzt.

Diese Vorteile hat ein Sprecher aus dem Off natürlich nicht. Man hört lediglich seine Stimme und folgt eher der jeweiligen Handlung, die der Sprecher kommentiert. Bei dieser Beschreibung der Unterschiede zwischen Off- und On-Sprecher wird einem sofort klar, worin die besondere Herausforderung für den Off-Sprecher liegt. Er kann keine zu dem Thema passende etwaige Gestik einsetzen oder das Gesicht mit entsprechender Mimik verziehen. Allein seine Stimme muss das alles zum Ausdruck bringen und den Zuhörer mitnehmen – nein, nicht nur mitnehmen, sondern gegebenenfalls sogar mitreißen. Wer das allein mit seiner Stimme kann, hat es geschafft!

Die Off-Stimme – die Herausforderung

An dieser Stelle seien kurz einmal die negativen Ausrichtungen eines Off-Sprechers genannt: Die Stimme und vor allem die Tonlage und die Betonung müssen unabdingbar zum Thema passen. Kommentiert beispielsweise ein Sprecher ein Fußballspiel, sollte die Stimme nicht monoton und gelangweilt rüberkommen, sondern ganz im Gegensatz mitreißend und trotzdem formell das Geschehen kommentieren. Ist ein Kommentator aber im Einsatz für einen historischen Abriss über den Zweiten Weltkrieg, ist alles Aufrührerische in der Stimme unpassend und der Sprecher sollte einfach nur sachlich, allerdings natürlich auch genauso wenig monoton – sonst schaltet der Zuhörer irgendwann mental ab und schläft buchstäblich ein – die Geschichte darlegen. Und last but not least: Wenn zum Beispiel etwas Lustiges kommentiert wird (die 100 lustigsten Begebenheiten mit Tieren), dann sollte der Sprecher mit seiner Stimme spielen und sie mit allen Höhen und Tiefen den Geschehnissen anpassen – Spannungsfaktor garantiert!

Off-Sprecher vs. Synchronsprecher

Der Unterschied zwischen einem On-Sprecher und einem Sprecher aus dem Off ist nun klar. Aber was macht den Unterschied zu einem Synchronsprecher aus? Worin besteht hierbei die Challenge? Ein Synchronsprecher leiht seine Stimme einem bestimmten Schauspieler in Film und Fernsehen. Seine Herausforderung besteht darin, dass er den deutschen Text nun über den Originaltext legen muss. Das heißt, er muss den Schauspieler mit seinen Lippenbewegungen mit dem synchronisierten Text in Einklang bringen. Das ist mit vielen ausländischen Sprachen, die oftmals längere oder kürzere Sätze im Original beinhalten, oft gar nicht so einfach. Ein Off-Sprecher obliegt dieser Einschränkung nicht. Er kann frei seinen Text in den jeweiligen Szenen sprechen und sich ganz darauf konzentrieren.

Off-Sprecher sind vielbeschäftigte Sprecher

Die versierten Synchronsprecher haben in der heutigen Zeit viel zu tun. Die internationalen Filme und Fernsehserien werden für den deutschen Einsatz – im Gegensatz zu einigen anderen Ländern wie die Niederlande oder Dänemark, die mit Untertiteln arbeiten – in der deutschen Sprache synchronisiert.

Hörspiele für Kinder waren schon immer äußerst beliebt. Die Hörbücher für Erwachsene erfreuen sich seit mehreren Jahren großer Beliebtheit und das mit steigender Tendenz. Viele Leseratten erfreuen sich auch auf Reisen oder im Auto an spannenden Büchern, die ihnen ganz praktisch einfach vorgelesen werden. Und das oft von bekannten Stimmen wie Dietmar Wunder (die deutsche Stimme von James Bond) oder Olaf Baden (Off-Stimme in der Doku „Pompeji“) oder Schauspielerin Gudrun Landgrebe, die den Romanen von Charlotte Link sehr eindrucksvoll ihre Stimme leiht.

Auch die Videospiel-Industrie bedient sich immer öfters bekannten Stimmen für ihre PC-Games. Aber es gibt noch unzählige weitere Einsatzgebiete für Off-Sprecher und die gut ausgebildeten Sprecher können, je nach Einsatzgebiet und Thema, ihren markanten Stimmen mit all ihren Facetten Ausdruck verleihen.

Die Off-Stimme in der Werbung

Vor allem in der Werbung findet die Stimme aus dem Off ihre Verwendung, weshalb Konsumenten eine Stimme unmittelbar mit dem Produkt verbinden. In der Hörfunkwerbung sowie, aber auch in den Fernsehspots bedarf es einer Stimme, die die jeweiligen Vorzüge der Produkte klar aufzeigt. Während im Radio nur die Stimme zum Einsatz kommt wie im RBB Radiospot mit Suzanne Vogdt für „Tropical Islands“, werden in den Spots im Fernsehen in der Regel auch Menschen im Umgang mit den Produkten gezeigt. Was den Konsumenten aber in seinen Bann zieht, ist die Off-Stimme dazu wie beispielsweise bei der Mercedes-Werbung mit der Stimme von Reiner Schöne. Dieser oftmals bekannten Stimmen glauben die potentiellen Käufer eher, was das Produkt zu bieten hat und welche Vorzüge es hat. TV-Werbung wird zu 75 % von männlichen Sprechern gesprochen. Die weibliche Off-Sprecherin kommt hierbei eher zu kurz außer bei klassischen Produkten für Frauen oder auch Kinder. Hier beispielsweise zu nennen die weiblich-rauchige Stimme der Ellen Betrix-Werbung mit dem Slogan: „Ellen Betrix – the Care Company“ oder Claudia Urbschat-Mingues für die Werbung von „Oil of Olaz“.

Voice over Sprecher für Kommentare

Bei einem Voice over wird die jeweilige Filmaufnahme mit einem Sprechertext überlagert. Während die Tonaufnahme des Originals mit all seinen benötigten Geräuschen erhalten bleibt, wird lediglich der gesprochene Text darübergelegt. Dies funktioniert bestens bei gesprochenen Kommentaren von Tierfilmen, die beispielsweise bei den aufsehenerregenden Filmen von National Geographic zum Einsatz kommen. Man hört die Naturgeräusche und der Voice over Sprecher kommentiert das Gesehene und informiert die Zuschauer mit allem Wissenswerten rund um das Thema.

Bei Euronews & Co. werden viele Themen von Kommentarstimmen aus dem Off dargestellt. Sachlich und präzise wird das Weltgeschehen in den Fokus gebracht und von allen Seiten beleuchtet. Oftmals werden auch Original-Interviews oder Kommentare im O-Ton in ausländischer Sprache eingeblendet, die von einer deutschen Off-Stimme für die Zuschauer übersetzt gesprochen wird. Dies erhöht die Authentizität des Geschehens und die Meinung der Beteiligten dazu.

Die Historie wird oft und gerne mit spannenden geschichtlichen Dokumentationen aufgearbeitet und zu einem speziellen Thema werden historische Bilder und Filmsequenzen sowie Zeitzeugen eingeblendet. Das alles wird von einer Kommentarstimme gesprochen, die den Zuschauer weder durch zu aufgeregte Kommentare ablenkt noch zu gelangweilt die Geschichte herunterleiert. Wer könnte das besser als versierte Synchronsprecher? Unzählige dieser Dokumentationen werden von berühmten Stimmen wie der deutschen Stimme von Tom Sellek/Burt Reynolds (Norbert Langer) oder K. Dieter Klebsch, der deutschen Stimme von Alec Baldwin gesprochen. Auch Wolfgang Pampel – besser bekannt als deutsche Stimme von Harrison Ford – oder Joachim Kerzel, der Anthony Hopkins und Dustin Hoffman spricht, sind auf dem Gebiet der Kommentarstimmen ganz groß im Geschäft.

Sprecher aus dem Off für jeden Anlass

Die Fernsehsender benötigen für die Ankündigung ihrer Sendungen eine Off-Stimme, die die Zuschauer darüber informiert, dass beispielsweise nächsten Dienstag zu bester Prime Time die Sendung XY zu sehen ist. Oder während der Fußballeuropameisterschaft wird angekündigt, wann das nächste Spiel zwischen welchen Mannschaften zu sehen ist unter Einblendung des EM-Logos. Für Trailer jeglicher Art werden grundsätzlich Off-Sprecher benötigt.
Aber es gibt natürlich auch ganz andere Einsatzgebiete für Off-Sprecher. Das Internet bietet dafür ein breites Spektrum an Möglichkeiten. In Zeiten von Corona, aber natürlich auch schon vorher, finden Schulungen für so ziemlich jede Branche online statt. Ein Sprecher führt durch das Schulungsmaterial. In Computertools wird die Menüführung durch einen Sprecher erklärt. Und bei Navigationsgeräten ist es oftmals eine weibliche Off-Sprecherin, die den Autofahrern die navigatorischen Befehle gibt. Professionelle, sachliche Stimme sind für diesen Einsatz vonnöten und die vielen bekannten – und weniger bekannten – Sprecher erfreuen die Anwender mit ihren eindringlichen Stimmen.

Zu den prominentesten Beispielen dieser Tage zählt auf jeden Fall die Stimme von Alexa. Viele Menschen werden von der Stimme des Sprachassistenten Amazon Echo durch den Tag begleitet. Wem diese sympathische Stimme gehört, hält der Amazon Konzern allerdings geheim. Vermutungen, dass Nina Rolle die Off-Sprecherin von Alexa ist, wurde seitens Amazon noch von der Synchronsprecherin bestätigt noch dementiert. Die Off-Stimme von Alexa wurde exklusiv für den amerikanischen Riesen verpflichtet.

Hören Sie bei den Stimmproben der Off-Sprecher auf unserer Homepage einfach mal rein und lassen sich von der Qualität überzeugen. Diverse bekannte Stimmen und Synchronsprecher:innen finden Sie bei uns natürlich in großer Zahl. Eine der aufgeführten Sprecher ist bestimmt kurzfristig bei uns im Tonstudio für Produktionen zu buchen.

Ihr Team der Agentur Stimmgerecht oHG

Moderne Sprechervermittlung – Beratung –  Planung – Tonstudio in Berlin – Kompletter Service aus einer Hand!

Synchronsprecher in Animationsfilmen

Die Welt der animierten Filme wird zunehmend größer – und das mit Recht. Waren die früheren Zeichentrickfilme in ihren Anfängen noch eher simpel und mit wenig Bewegung dargestellt, so ist es mit den heutigen technischen Möglichkeiten schier unglaublich, was damit mittlerweile auf die Beine gestellt werden kann. Bei vielen Animationsfilmen hat man praktisch das Gefühl, einen real gedrehten Film zu sehen. Auch werden oft zusätzlich zu den großen Blockbustern aus Hollywood Animationsfilme mit fortführenden oder parallelen Handlungen produziert.

Bestes Beispiel dafür sind die „Star Wars“-Filme, die weltweit eine riesige Fangemeinde haben. Analog zu den drei bereits verfilmten Trilogien und den beiden Spin Off-Filmen „Rogue One“ sowie „Solo – A Star Wars Story“ gibt es mehrere Filmreihen in animiertem Format wie „Star Wars: The Clone Wars“ und „Star Wars: Rebels“ sowie „Star Wars: Resistance“ und die Animationsserie „Star Wars: The Bad Batch“. Neben den perfekt dargestellten Bildern mit jeder Menge technischer Raffinessen spielen auch die Sprecher der Figuren eine extrem wichtige Rolle dabei. Sie verleihen den Science Fiction-Geschöpfen mit ihrer Stimme Leben und bringen diese individuell mit ihrem jeweiligen Charakter in Einklang. Damit bietet sich für die ambitionierten Sprecher Animationsfilm eine breite Bandbreite, um ihre Stimme vielen unterschiedlichen Figuren zu geben.

Die Wandlungsfähigkeit der Sprecher im Animationsfilm

Es macht einen guten Synchronsprecher aus, wenn er seine Stimme wandelbar und facettenreich einsetzen kann. Oft ist es sehr beeindruckend, wie extrem die Sprecher ihre Stimme verändern können. Prägnantes Beispiel ist dabei der bekannte Sprecher Andreas Fröhlich, den man vor allem als Bob Andrews aus den „Drei Fragezeichen“-Hörspielen kennt und den man mit seiner Stimme eher als „Typ Schwiegersohn“ einordnen würde. Dass er den eher unheimlichen Gollum mit seiner quietschigen Stimme aus „Herr der Ringe“ spricht, ist daher kaum zu glauben. Dafür wurde der versierte Sprecher sogar mehrfach ausgezeichnet. Auch andere Synchronsprecher für Animationsfilme können ihre Stimme derart verändern, dass sie manchmal sogar mehrere Figuren gleichzeitig in einem Film oder in einer Animationsserie übernehmen. Und dabei ist in der Tat überhaupt nicht auszumachen, dass es sich um denselben Synchronsprecher handelt. Die gut ausgebildeten Sprecher haben eben oft langjährige Erfahrung und sind in der Lage, ihrer Stimme eine ganz besondere Richtung zu verleihen. Dass sie dabei noch jede Menge Spaß im Tonstudio haben, kann man sich an dieser Stelle gut vorstellen!

„Star Wars: The Bad Batch” auf Disney+

Aktuelles Beispiel ist dafür die neue Animationsserie „Star Wars: The Bad Batch“ auf dem Disney-eigenen Streaming-Portal Disney+. Diese wird von Lucasfilm Animation produziert und hat anlässlich ihres Starts Anfang Mai eine Pressekonferenz gegeben. In der neuen Serie wird inhaltlich die Handlung der Kloneinheit 99 aus „Star Wars: The Clone Wars“ fortgesetzt, also spielt sie nach der siebten Staffel dieser Serie und nach dem dritten Teil der „Star Wars“-Saga „Star Wars: Die Rache der Sith“. Die veranstaltete Pressekonferenz fand in Corona-Zeiten selbstverständlich ausschließlich online statt und dabei wurden die einzelnen Mitglieder der Kloneinheit 99 vorgestellt und auch die vom Imperium initiierte Order 66 dargestellt. Durch diese Order werden die Klonkrieger von der Armee der Republik zur Klonarmee des Imperiums umgepolt. Die daraus resultierenden Folgen für die Klonkrieger werden präsentiert.

Spannender Plot: Im Original spricht Synchronsprecher Dee Bradley Baker, den man bereits aus unzähligen Animationsfilmen wie „American Dad“ oder „SpongeBob Schwammkopf“ kennt, die gesamte Garde der Klonkrieger der Einheit 99 und er haucht auch allen weiteren Klonen Leben ein.

Anders bei der Synchronisation von „Star Wars: The Bad Batch“. Während die Klone in den Realverfilmungen alle recht ähnlich agieren, sind die Figuren aus „Star Wars: The Bad Batch“ Hunter, Echo, Tech, Wrecker und Crosshair alle unterschiedlicher Natur. So eine Stimmverwandlung ist in der Tat auch für den Sprecher nicht ganz einfach, wie Amerikaner Dee Bradley Baker unlängst in einem Interview mit dem Magazin MoviePilot verriet. Oft mit der Stimme allein werden die verschiedenen Klonkrieger zu tatsächlich unterschiedlichen Kriegern und heben sich oft lediglich durch gewisse Nuancen voneinander ab. Vor allem der Muskelprotz Wrecker brachte den Sprecher praktisch an seine Grenzen. Dieser brüllt während der Kampfszenen enorm viel und ringt der Stimme des Sprechers viel ab. Daher wurde die Synchronisation für diese Figur auch jeweils ans Ende der Aufnahmen verlagert, da dabei die Stimme sehr strapaziert wurde und die anderen Figuren nicht mehr so perfekt rüberkommen würden.

Dass der Synchronsprecher während der Synchronisation praktisch Selbstgespräche führt, ist sicherlich nur eine der vielen Herausforderungen, an die ein Sprecher in so einer Ausnahmesituation geführt wird. Daumen hoch!

Synchronsprecher für Animationsfilme par excellence

Neben „Star Wars“ gibt es aber noch viele weitere Beispiele für gelungene Synchronisationen seitens bekannter Sprecher. Der Synchronsprecher von Anakin Skywalker aus „Star Wars: The Clone Wars“ Matt Lanter hat derzeit die Hauptrolle in der Netflix-Serie „Jupiter’s Legacy“ und ist daher bereits einer breiten Fangemeinde bekannt. Überhaupt geht der Trend von Synchronisationen berühmter Schauspieler und Sprecher immer mehr dahin, Rollen in Animationsfilmen zu übernehmen. So ist die Parade der Sprecher von „Ice Age“, „Findet Dori“ & Co. eine Ansammlung prominenter Schauspieler und Synchronsprecher. Es gilt heute zum guten Portfolio versierter Künstler, nicht nur vor der Kamera zu performen, sondern auch seine bekannte Stimme Figuren von Animationsfilmen zu leihen. So werden beispielsweise im Original von „Happy Feet 2“ die beiden Figuren Bill, the Krill und Will, the Krill von niemand Geringerem als von Leinwandschönling Brad Pitt sowie von Hollywoodschauspieler Matt Damon gesprochen! Und Schauspieler Vin Diesel hat in den Verfilmungen von „Guardians of the Galaxy“ die Rolle des Baumes Groot übernommen. Dieser sagt in den Filmen ausschließlich einen Satz „Ich bin Groot!“. Ein Sprecher mit absolutem Wow-Effekt!

Hören Sie bei den Stimmproben der Animationsfilm-Sprecher auf unserer Homepage einfach mal rein und lassen sich von der Qualität überzeugen. Diverse bekannte Stimmen und Synchronsprecher:innen finden Sie bei uns natürlich in großer Zahl. Eine der aufgeführten Sprecher ist bestimmt kurzfristig bei uns im Tonstudio für Produktionen zu buchen.

Ihr Team der Agentur Stimmgerecht oHG

Moderne Sprechervermittlung – Beratung –  Planung – Tonstudio in Berlin – Kompletter Service aus einer Hand!

Synchronsprecher Wechsel bei Hollywood-Stars

Die Filme aus der Traumfabrik werden für das Ausland in der Regel synchronisiert und für den Zuschauer gehört die deutsche Synchronstimme fest zu den jeweiligen Schauspielern dazu. Oftmals überlegt man beim Gucken eines Films nicht nur, woher man die Schauspieler kennt, sondern ebenso ist man am Forschen, woher man die Synchronstimme kennt. Um diesen Fakt aufzuklären gibt es praktischerweise Sprecherkarteien wie Stimmgerecht. Hört man dieselbe Stimme plötzlich bei einem anderen Protagonisten, in einem Hörbuch oder in einer Werbung, ist man vielleicht zuerst irritiert. Allerdings sind Synchronsprecher gut beschäftigte Sprecher und leihen ihre oft markante Stimme mit hohem Wiedererkennungswert verschiedenen Schauspielern und sprechen auch Off-Parts bei Dokumentationen und in der Werbung.

Was gibt es Schöneres, als die bekannte Stimme von Thomas Magnum alias Tom Selleck alias Synchronsprecher Norbert Langer plötzlich zu hören, während er vielleicht gerade eine spannende Doku über die Antarktis berichtet? Auch Hörbücher fühlen sich mit der bekannten Stimme eines berühmten Schauspielers viel persönlicher und anregender an. Äußerst gelungen ist die Adaption eines Videospiels im Rahmen eines Hollywood-Blockbusters, bei dem die deutsche Synchronstimme des Hauptdarstellers zu hören ist.

Und seien wir doch mal ganz ehrlich: Manchmal klingt die deutsche Synchronstimme viel cooler als die Originalstimme des Schauspielers. Bestes Beispiel ist hierfür Arnold Schwarzenegger, der im Original seine Rollen mit seinem österreichischen Akzent untermalt, während sein deutscher Sprecher Thomas Danneberg eine viel passendere Stimme für seine durchweg äußerst maskulinen Actionhelden hat.

Sprecherwechsel bei Tom Hanks‘ Synchronsprecher

Leiht ein Synchronsprecher seine Stimme dauerhaft einem bestimmten Schauspieler, hat sich der Sprecher absolut etablieren können. Seine Stimme ist nun die des Hollywood-Stars – zumindest für die deutschen Zuschauer. Oftmals besteht eine enge Verbundenheit zwischen Schauspieler und festem Synchronsprecher und der Sprecher wird bei Filmpremieren in Deutschland gleich mit eingeladen – schließlich ist es ja die „echte“ Stimme des Schauspielers.

Manchmal wechseln die Sprecher aber auch, vor allem, wenn der Schauspieler sehr aktiv ist und die festen Sprecher vielleicht gerade mit anderen Produktionen beschäftigt und daher unabkömmlich sind. Und manchmal muss ein Sprecherwechsel stattfinden. Nämlich dann, wenn der Stammsprecher plötzlich verstirbt. So auch bei der Synchronstimme von Tom Hanks. Der feste Synchronsprecher Tom Hanks war jahrelang Arne Elsholtz, der aber 2016 im Alter von 71 Jahren gestorben war. Seine eindrucksvolle Stimme gehörte praktisch von Anfang an zu dem sympathischen Hollywood-Schauspieler Tom Hanks und man konnte sich eine andere Stimme gar nicht vorstellen.

Aber so ganz richtig ist das nicht. Der neue Synchronsprecher Tom Hanks ist auch die alte Synchronstimme von Tom Hanks. Die neue Stimme des Schauspielers ist nämlich Joachim Tennstedt und dieser hatte die Synchronisation bereits für einige der ersten großen Kinoerfolge von Tom Hanks wie „Schlappe Bullen beißen nicht“ neben Dan Aykroyd sowie in „Big“ übernommen und es fand immer mal wieder ein Sprecherwechsel statt.

Frühere Synchronstimme von Tom Hanks

Arne Elsholtz gehörte jahrzehntelang zu den ganz Großen der deutschen Synchronsprecher. Er lieh seine Synchronstimme Hollywood-Schauspielern wie Bill Murray, Kevin Kline in der Komödie „Ein Fisch namens Wanda“, Jeff Goldblum und Steve Guttenberg in der „Police Academy“-Filmreihe. Auch war er als Sprecher für Animationsfilme äußerst erfolgreich. Er sprach das lustige Faultier Sid in den „Ice Age“-Filmen und verlieh dem gewitzten Eiszeitbewohner mit seiner besonderen Stimme zusätzlich ein drolliges Auftreten.

Aber vor allem war Arne Elsholtz als Synchronstimme von Tom Hanks bekannt. Er sprach seine Rolle in „Philadelphia“, in dem Hanks einen AIDS-Kranken mimt sowie 1994 in „Forrest Gump“, einem der größten Erfolge des Schauspielers. Auch in Dan Browns „Illuminati“ war er die deutsche Stimme von Tom Hanks alias Robert Langdon.


Aktueller Synchronsprecher von Tom Hanks

Mit dem Sprecherwechsel für den Hollywood-Schauspieler Tom Hanks ist fortan nun Joachim Tennstedt die deutsche Stimme des äußerst umtriebigen Schauspielers. Seit 2016 ist er sein Stammsprecher, nachdem er über die Jahre immer mal wieder für Arne Elsholtz eingesprungen war. Neben den beiden Produktionen in den 1980er Jahren war er 2008 in „Der Krieg des Charlie Wilson“ zu hören ebenso wie 2012 in „Cloud Atlas“, in dem Tom Hanks sage und schreibe gleich sechs Rollen innehatte. 2015 sprach Joachim Tennstedt wieder Tom Hanks in der Steven Spielberg-Produktion „Bridge of Spies – Der Unterhändler“.

„Der Krieg des Charlie Wilson“ Tom Hanks Synchronstimme Joachim Tennstedt

Aber man kennt ihn nicht nur als die Synchronstimme Tom Hanks, sondern er lieh seine äußerst prägnante Stimme schon vielen weiteren der ganz großen Hollywood-Schauspieler. Dazu gehören John Malkovich, James Belushi, Billy Cristal, Michael Keaton, Jeff Bridges und Mel Gibson. Seine besondere Stimme begleitet die Zuschauer bereits seit Anfang der 1970er Jahre in zahllosen Produktionen in Film und Fernsehen.

Sein Herz gehört vor allem der Synchronisation, der er sich seit Anfang der 1980 Jahre zunehmend widmete. Bald gehörte er zu den bekanntesten und gefragtesten Synchronsprechern Deutschlands und lieh seine unverkennbare Stimme neben vielen bekannten Hollywood-Schauspielern auch Figuren in Animationsfilmen. Spannender Plot: Joachim Tennstedt ist die deutsche Stimme von „Goldjunge“ C-3PO in „Star Wars“, in denen er Schauspieler Anthony Daniels spricht.


Aktuelles von Tom Hanks mit deutscher Synchronstimme

Derzeit ist Joachim Tennstedt in der Verfilmung „Neues aus der Welt“ als die deutsche Stimme von Tom Hanks zu hören. In dem Western ist Hanks als Captain Kidd zu sehen und wird darin in die Entführung eines jungen Mädchens verwickelt. Der äußerst aktive Schauspieler wird sicherlich noch in vielen spannenden Filme agieren und als Tom Hanks’ deutsche Stimme wird Joachim Tennstedt ihn stets begleiten.

Hören Sie bei den Stimmproben der verlinkten Sprecher auf unserer Homepage einfach mal rein und lassen sich von der Qualität überzeugen. Diverse bekannte Stimmen und Synchronsprecher:innen finden Sie bei uns natürlich in großer Zahl. Eine der aufgeführten Sprecherinnen ist bestimmt kurzfristig bei uns im Tonstudio für Produktionen zu buchen.

Ihr Team der Agentur Stimmgerecht oHG

Moderne Sprechervermittlung – Beratung –  Planung – Tonstudio in Berlin – Kompletter Service aus einer Hand!

Cyberpunk 2077 Synchronsprecher

Sprecher für Videospiele

Synchronsprecher haben in der heutigen Zeit viel zu tun. Waren sie früher ausschließlich für die Synchronisation von Spielfilmen und Fernsehserien im Studio, gibt es heutzutage viele zusätzliche Einsatzgebiete. Dazu gehören Hörbücher, aber vor allem auch die allseits beliebten Computerspiele. Die PC Games Sprecher werden für die Synchronisation der Videospiele für X-Box, Playstation & Co. immer mehr gebucht, denn dieser Bereich hat in den letzten Jahren einen wahren Boom erfahren. Die Videospielproduktionsfirmen erzielen mittlerweile Umsätze in Millionenhöhe und nähern sich immer weiter den Umsätzen der Filmproduktionsfirmen an. Das Videospiel-Genre spricht weltweit ein riesengroßes Publikum in allen Altersstufen an und erfreut sich stetig wachsender Beliebtheit.

Die Produktionen der Computerspiele werden aufwändig mit technischen Finessen bestückt und fesseln ihre begeisterten Fans. Da ist es nur logisch, dass neben der Technik und den heutigen vielfältigen Möglichkeiten in der grafischen Umsetzung auch alles Weitere rund um die Computerspiele äußerst hochwertig ausgestattet wird. Die Produzenten der PC Games engagieren bekannte Filmkomponisten, um die Videospiele mit bravouröser Musik auszustaffieren. Die für die Computerspiele gecasteten Synchronsprecher sind oft berühmte Sprecher, die man oftmals als feste Sprecher bekannter Hollywoodgrößen kennt. Da macht das Spielen des Lieblingsvideospiels nochmal so viel Spaß, wenn man von der vertrauten Stimme eines berühmten Schauspielers begleitet wird!

Cyberpunk 2077 – ein Computerspiel mit absolutem Wow-Effekt

Das Computerspiel Cyberpunk 2077 ist ein lange erwartetes Open-World-Action-Rollenspiel aus dem Hause CD Projekt RED. Das in Polen angesiedelte Entwicklerstudio hat bisher vor allem durch ihr Videospiel Witcher von sich reden gemacht. Am 10. Dezember 2020 brachte der polnische Entwickler nun endlich das sehnsüchtig erwartete PC Game Cyberpunk 2077 auf den Markt. Dieses Spiel basiert auf dem Pen & Paper-Rollenspiel Cyberpunk 2020, das sich großer Beliebtheit erfreut. Bei Cyberpunk 2077 geht es um eine Handlung in der kalifornischen Stadt Night City, die sich 56 Jahre danach abspielt. Dabei erkundet der Spieler in einer Open World nach eigenem Ermessen insgesamt sieben verschiedene Regionen. Er schlüpft in die Egoperspektive des Söldners V und bringt sich in Stellung. Der Söldner V verfügt übe besondere Fähigkeiten im Hacken, ist in Nahkampf ausgebildet und kann alle möglichen Feuerwaffen mühelos bedienen. V präsentiert sich als sehr wandelbar und kann in Aussehen, Geschlecht, Kleidung und körperlicher Modifikationen angepasst werden. Auch seine Charaktereigenschaften wie Intelligenz, Stärke oder seine Reflexe können individuell verändert werden. Man kann anfangs wählen zwischen Nomad, Streetkid und Corpo. Mit Farben wird die Seltenheit der Ausrüstung dargestellt. Söldner V kann sich mit verschiedenen Fahrzeugen durch Night City bewegen, wozu auch Motorrädern gehören.

Synchronsprecher Cyberpunk 2077

Die PC Games Sprecher sind bei Cyberpunk 2077 hochkarätig. Im Original wird die Figur Johnny Silverhand von Hollywoodschauspieler Keanu Reeves gesprochen. Bei der deutschen Synchronisation hat man sich ebenfalls groß aufgestellt und viele bekannte Sprecher für Videospiele verpflichten können. Als Spieler kann man wählen, ob der Hauptakteur Söldner V eine männliche oder weibliche Figur darstellen soll. Dementsprechend ist auch die Stimme dazu männlich oder weiblich. Der weibliche Charakter wird von der Schweizer Synchronsprecherin Flavia Vinzens gesprochen, die man bereits aus großen Filmproduktionen wie „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ sowie „Enola Holmes“ kennt. Der bekannte Synchronsprecher Björn Schalla zeichnet für die männliche Version des Sölderns V verantwortlich und leiht ihm seine unverwechselbare Stimme. Er ist bekannt als Sprecher von Casey Affleck, Seann William Scott und Charlie Hunnam. Das deutsche Pendant für die Figur Johnny Silverhand ist Benjamin Völz, der auch als fester Sprecher von Keanu Reeves fungiert. Außerdem kennt man seine Stimme als Sprecher von Matthew McConaughey, Charlie Sheen, James Spader sowie Eric Bana.

Synchronsprecher Charles Lobo spricht die Figur Jackie Welles, den man vor allem als Stimme des spanischen Schauspielers Javier Bardem kennt. Die deutsche Stimme des japanischen Schauspielers Ken Watanabe gehört Synchronsprecher Toru Tanabe, der als Synchronsprecher für Cyberpunk 2077 für die Figur Goro Takemura mit dabei ist. Tilo Schmitz leiht sonst seine Stimme den Schauspielern Wendell Pierce, Ving Rhames und Michael Clarke Duncan. Im Videospiel ist er die Figur Dexter DeShawn und seine voluminöse Stimme schallt durch die fiktive Welt von Night City. Sprecherin Martina Treger spricht die Figur Rogue Amendiares; sonst kennt man sie als feste Stimme der Schauspielerinnen Carrie-Ann Moss, Catherine Keener und Queen Latifah. Peter Flechtner, die Stimme von Hollywoodschauspieler Ben Affleck sowie von Doug Savant und Ron Livingston, spricht als Synchronsprecher Cyberpunk 2077 den Charakter Delamain. Kann man ein Videospiel noch hochkarätiger besetzen? Wohl kaum.

Die deutsche Synchronisation der Synchronsprecher Cyberpunk 2077 wurde mit einer speziellen Software bearbeitet, die für die verschiedenen Sprachen jeder Figur die dazu passenden Muskelbewegungen verleiht. Die Software JALI ist dabei äußerst innovativ, denn auf diese Weise ist jede eingesetzte Sprache individuell angepasst.

Der große Hype um das Cyperpunk 2077 Release

Die New York Times titelte bereits am 19.12.2020 die fassungslose Headline „Cyberpunk 2077 Was Supposed to Be the Biggest Video Game of the Year. What Happened?“ (dt. „Cyberpunk 2077 sollte das größte Videospiel des Jahres werden. Was ist passiert?“). Ja, was war denn eigentlich geschehen? Das händeringend erwartete Videospiel erhielt vorab viele Vorschusslorbeeren. Es stellten sich aber kurz nach der Veröffentlichung einige technische Probleme ein und verschiedene Fehler traten auf. Die Presse berichtete von Chaos bei der Entwicklung und der Wert der Aktie des Entwicklungsunternehmens sank.

Bereits Mitte des Jahres 2012 kündigte CD Projekt RED das Videospiel an, der ein halbes Jahr später veröffentliche Teaser dazu wurde Millionen Mal aufgerufen. Bei der Gamescom 2018 in Köln wurde bekanntgegeben, dass das Computerspiel einsatzbereit sei und lediglich noch ein paar Kinderkrankheiten zu modifizieren wären. Dann endlich sollte es losgehen. Allerdings wurde das Erscheinungsdatum auf September 2020 und später auf November 2020 verschoben. Ein Grund dafür war, dass die USK keine Jugendfreigabe erteilt hatte und das Spiel in Deutschland ungekürzt erschienen war.

Groß angekündigt als TV-Sport während der NBA Finals stieg der Hype um Cyperpunk 2077 ins Unermessliche, als auch noch bekannt wurde, dass Superstar Keanu Reeves mit im Boot sein würde. Dann endlich erfolgte am 10. Dezember 2020 die Veröffentlichung. Allerdings machten sich die Mängel schnell bemerkbar und schon eine Woche nach dem Release ließ Sony das PC Game wieder aus ihrem PlayStation Store entfernen. Das Computerspiel Cyperpunk 2077 wurde von einem riesigen Team des Entwicklungsunternehmens ins Leben gerufen. Parallel zum Videospiel wurde verschiedene Adaptionen entwickelt, wozu ein Anime, eine Comicserie und ein Kartenspiel gehören. Bereits zehn Tage nach dem Erscheinungsdatum des Computerspiels waren über 13 Millionen Exemplare verkauft worden. Das im April fertig entwickelte PC Game war bis auf die Synchronisation komplett fertig. Allerdings wurden die Synchronarbeiten durch die Covid-19-Pandemie etwas verzögert.

Der Entwickler CD Projekt RED hat mit Cyberpunk 2077 weltweit einen enorm hohen Umsatz erzielen können. Allerdings wurde seitens des Unternehmens auch bestätigt, dass das Videospiel, das bisher teuerste der Entwicklungsfirma gewesen sei. Übrigens wird derzeit noch an einem Modus für mehrere Spieler gearbeitet, denn derzeit ist es nur im Einzelmodus möglich. Dieser wird 2022 erwartet.

Cyberpunk 2077 – ein Spiel der absoluten Superlative und das auf ganzer Linie!

Hören Sie bei den Stimmproben der verlinkten Sprecher auf unserer Homepage einfach mal rein und lassen sich von der Qualität überzeugen. Diverse bekannte Stimmen und Sprecher für Computerspiele finden Sie bei uns natürlich in großer Zahl. Eine der aufgeführten Sprecherinnen ist bestimmt kurzfristig bei uns im Tonstudio für Produktionen zu buchen.

Ihr Team der Agentur Stimmgerecht oHG Moderne Sprechervermittlung – Beratung –  Planung – Tonstudio in Berlin – Kompletter Service aus einer Hand!